Sicherheit durch überlistungssichere Hygieneschleusen

Um hygienesensible Bereiche wirkungsvoll vor einer Kontaminierung schützen zu können, hat Kohlhoff Hygienetechnik aus Unna verschiedene Kompakt-Hygieneschleusen für Lebensmittel verarbeitende Unternehmen entwickelt. Für unterschiedliche Betriebsgrößen und kundenspezifische Anforderungen stehen die beiden Produktlinien SL-Line und HD-Line zur Verfügung. Sie können individuell mit überlistungssicheren Komponenten zur Reinigung, Desinfektion und Trocknung von Händen sowie Stiefeln bzw. Schuhsohlen ausgestattet werden.

Die SL-Kompakt-Hygieneschleusen wurden für Betriebe bzw. Betriebsbereiche konzipiert, in denen pro Schicht bis zu ca. 40 Personen die Anlage passieren. Ein Beispiel aus dieser Produktlinie ist das Modell DLSOSL1500 + EK400 WRT, das drei Komponenten zur Händereinigung, -trocknung und -desinfektion mit einer Drehsperre sowie einem Modul zur Trocken- oder Nassreinigung bzw. Desinfektion von Schuhsohlen koppelt.

In ihrem sensorgesteuerten und somit komplett berührungsfreien Waschbereich erfolgt zuerst die Seifenabgabe aus einem separaten Seifenauslaufhahn. Anschließend läuft – werkseitig voreingestellt – für weitere 8 Sekunden klares Wasser. Über die integrierte Prozessorsteuerung kann diese Laufzeit individuell eingestellt werden. Im nächsten Schritt trocknet der mit einer Restwasserabführung ausgestattete Hochgeschwindigkeitstrockner die Hände automatisch in ca. 10 Sekunden gründlich und umweltfreundlich. Die Aktivierung seines bereits werkseitig optimal eingestellten Luftstroms erfolgt, nachdem beide Hände vom Sensor im Eingriff erkannt wurden. Erst wenn auch die nach dem gleichen Prinzip arbeitende Zweihanddesinfektion durchgeführt wurde, gibt die Drehsperre den Durchgang frei. Beim Passieren der Schleuse werden die Schuhsohlen von 2 rotierenden Bürsten automatisch nass gereinigt und desinfiziert. Für Betriebe, die eine Trockenreinigung der Sohlen benötigen, wird diese Anlage mit einer Krümelschublade ausgestattet, die leicht geöffnet, entleert und gereinigt werden kann.

Eine Multifunktionsanzeige zeigt die verschiedenen Hygieneschritte an und meldet je nach Ausstattung der Anlage kritische Füllstände von Flüssigseife, Handdesinfektionsmittel und Sohlenreinigungsmittel. Die Drehsperre ist bei einem Spannungsausfall frei drehbar.

Mehrschichtbetriebe der Lebensmittelindustrie sowie größere Schlacht- und Zerlegebetriebe mit mehr als 40 Personen pro Schichtwechsel finden in der HD Line die optimal auf ihre Anforderungen ausgelegten Kompakt-Hygieneschleusen. Sie zeichnen sich durch einen erweiterten Spritzschutz im Bereich der Sohlenreinigung sowie durch eine äußerst robuste Bauweise der Drehsperre im Eingangskontrollgerät aus.

Dazu gehört die mit einer separaten Ein- und Ausgangsspur ausgestattete Kompakt-Hygieneschleuse CLEANCONTROL-HD. Sie kann eingangsseitig entweder mit einer Desinfektionswanne zum Desinfizieren der Schuhsohlen und einem nachgelagerten Abtropfrost oder mit einem Bürstenreinigungsmodul ausgestattet werden. Das integrierte Eingangskontrollgerät EK 800 sichert eine überlistungssichere Zweihanddesinfektion. Ausgangsseitig sorgt ein mechanisches Drehkreuz für eine Zwangsführung.

Kontakt:
KOHLHOFF Hygienetechnik GmbH & Co. KG
Isaac-Newton-Straße 2
59423 Unna
Tel.: 02303/98183-0
E-Mail: info@kohlhoff-hygiene.de
 www.kohlhoff-hygiene.de

Ausgabe März/April 2021 „Der Lebensmittelbrief/ernährung aktuell”