Hygienisch einwandfrei?

Worauf es bei der Reinigung für Behälter, Kisten und Tabletts ankommt.

Transportbehälter und Lagerkisten hygienisch zu reinigen, ist für die Lebensmittelindustrie eine Herausforderung und Pflicht. So schreibt beispielsweise der Zertifizierungsprozess nach FSSC-22000 zur Gewährleistung der Lebensmittelsicherheit vor, alle Punkte entlang der Lieferkette kritisch zu prüfen. Für Lebensmittelhersteller stellt sich die Frage: Wie reinige ich Kisten, Boxen, Tabletts und Transportwagen lebensmittelkonform? Eine hygienische Antwort liefern Kistenwaschanlagen.

Gefahrenpunkt: Ecke

Organische Stoffe ziehen Bakterien, Schimmel und Schädlingen an. Das bedeutet in der Praxis: Nach jedem Transport und jeder Lagerung müssen die Kisten und Boxen hygienisch gereinigt werden. Kritisch bei der Reinigung sind die Ecken. Hier sammeln sich Rückstände an, die sich nur schwer entfernen lassen. Kistenwaschanlagen wie die Anlagen der CM-Reihe der PHT Group arbeiten daher mit rotierenden Düsen. Durch die Anordnung der Düsen wird jeder Winkel erreicht und gesäubert. Bei größeren Anlagen erleichtert schräges Einstellen der Kisten die Reinigung. Das Design der Waschanlagen stellt sicher, dass Behälter unterschiedlicher Höhen unsortiert gewaschen werden.

Wie sieht es mit der Wirtschaftlichkeit aus?

Neben der hygienischen Reinigung sollten Betriebe bei der Wahl der Kistenwaschanlage auf ihre Wirtschaftlichkeit achten. Diese zeigt sich in zwei Punkten: 1. Dem Medienverbrauch. Sprich, wie viel Wasser und Reinigungsmittel werden benötigt. 2. In der Handhabung. Zum einen ist es wichtig, dass sich Boxen, Kisten und Tabletts schnell einräumen lassen. Zum anderen sollte die Anlage selbst gut zu reinigen sein. Kistenwaschanlagen sind für kleine und große Betriebe eine sinnvolle Unterstützung, Hygienevorschriften einzuhalten. Werden Medienverbrauch und Handhabung bei der Anschaffung beachtet, sind die Betriebskosten überschaubar und amortisieren sich schnell.

CM Reihe von PHT: effektive und umweltschonende Behälterreinigung

Die Reinigungsanlagen der CM Reihe zeichnen sich durch ihr hygienisches Design und geringe Medienverbräuche aus. Alle Flächen sind abgeschrägt und Kanten gerundet. Hygienisch bedenkliche Trennvorhänge sind überflüssig. Die Behälter laufen schräg durch die Anlage und werden durch spezielle Rotor- Düsen-Stöcke gewaschen. Selbst Behälter unterschiedlichster Höhen können ohne Umstellung unsortiert gewaschen werden. Die Maschine reduziert den Wasser-, Reinigungsmittel- und Energieverbrauch durch optimierte Modul-Größen.

Vorteile:

  • Bedienerfreundlicher und schneller Prozessablauf
  • Reduzierter Reinigungsmittelverbrauch
  • Innenraum leicht zu reinigen
  • Innovativer Türmechanismus
  • Zonen-Trennung mit Schottblechen
  • Umgehung des Haupttanks mit dem Nachspülwasser

Erfahren Sie mehr unter: www.pht.group

Kontakt:
PHT – Partner Für Hygiene
und Technologie GmbH
Förchenholzstr. 19, 83646 Bad Tölz
Tel.: 08041/79924-0
E-Mail: info.des@pht.group
www.pht.group

Ausgabe November/Dezember 2021 „Der Lebensmittelbrief/ernährung aktuell”