Die neuen Kompakt-Hygieneschleusen ‒ HD-Line/Modelljahr 2022

Kohlhoff Hygienetechnik, Unna, stattet seine für die Lebensmittelindustrie sowie für große Schlacht- und Zerlegebetriebe entwickelten Kompakt Hygieneschleusen stets mit leistungsstarken und zuverlässigen Komponenten aus und erfüllt damit die besonderen Anforderungen an Belastbarkeit und Funktionssicherheit dieser Unternehmen.

Um diese Produkteigenschaften auch weiterhin auf höchstem Niveau gewährleisten zu können, wurden die für Mehrschichtbetriebe mit sehr hohen Laufzyklen konzipierten Kompakt-Hygieneschleusen der Modellreihe HD-Line zu Beginn des Modelljahres 2022 in mehreren Bereichen funktional sowie ergonomisch optimiert.

Dazu gehört das in diesen Anlagen eingesetzte Eingangskontrollgerät EK 800, das nun mit der neuen, auf dem modernsten Stand der Technik befindlichen Displaysteuerung HDE 15 ausgestattet wird. Damit lassen sich die Menüführung leicht handhaben sowie die Parametereinstellungen benutzerfreundlich in Klartext eingeben. Über einen Laptop des Kunden bzw. Betreibers können die Anlagen ferngewartet sowie alle erforderlichen Parameter individuell eingestellt werden. Diese Optionen wie auch die Vernetzung weiterer Steuerungen und HDE 15 Baugruppen erfolgen über einen USB-Anschluss ebenso wie der Download der Firmware. Per USB-Stick können die aktuellen Einstellungen geladen und so auch ohne Vernetzung auf die Steuerungen weiterer Anlagen kopiert werden. Die im neu geformten Geländer vorgenommene Platzierung der Ultraschallsensoren sowie der Einsatz einer neuen LED-Multifunktionsanzeige, die dem Nutzer jeweils in unterschiedlichen Farben optische Hinweise zur Nutzung und Wartung der Anlage gibt, verbessern die Zuverlässigkeit ebenso wie der effektivere Spritzschutz, der durch eine höhere seitliche Abschirmung der Bürsten der Durchlauf-Sohlenreinigungsmaschine erzielt wird. Die besonders verschleißfeste neue Mechanik der Drehsperre am Eingangskontrollgerät EK 800 sowie die äußerst robuste Bauweise aller Anlagen der Modellreihe HD-Line bieten ihren Nutzern Sicherheit und eine lange Lebensdauer.

Dazu gehört das in diesen Anlagen eingesetzte Eingangskontrollgerät EK 800, das nun mit der neuen, auf dem modernsten Stand der Technik befindlichen Displaysteuerung HDE 15 ausgestattet wird. Damit lassen sich die Menüführung leicht handhaben sowie die Parametereinstellungen benutzerfreundlich in Klartext eingeben. Über einen Laptop des Kunden bzw. Betreibers können die Anlagen ferngewartet sowie alle erforderlichen Parameter individuell eingestellt werden. Diese Optionen wie auch die Vernetzung weiterer Steuerungen und HDE 15 Baugruppen erfolgen über einen USB-Anschluss ebenso wie der Download der Firmware. Per USB-Stick können die aktuellen Einstellungen geladen und so auch ohne Vernetzung auf die Steuerungen weiterer Anlagen kopiert werden. Die im neu geformten Geländer vorgenommene Platzierung der Ultraschallsensoren sowie der Einsatz einer neuen LED-Multifunktionsanzeige, die dem Nutzer jeweils in unterschiedlichen Farben optische Hinweise zur Nutzung und Wartung der Anlage gibt, verbessern die Zuverlässigkeit ebenso wie der effektivere Spritzschutz, der durch eine höhere seitliche Abschirmung der Bürsten der Durchlauf-Sohlenreinigungsmaschine erzielt wird. Die besonders verschleißfeste neue Mechanik der Drehsperre am Eingangskontrollgerät EK 800 sowie die äußerst robuste Bauweise aller Anlagen der Modellreihe HD-Line bieten ihren Nutzern Sicherheit und eine lange Lebensdauer.

Kontakt:
KOHLHOFF Hygienetechnik GmbH & Co. KG
Isaac-Newton-Straße 2, 59423 Unna
Tel.: 02303/98183-0
E-Mail: info@kohlhoff-hygiene.de
www.kohlhoff-hygiene.de

Ausgabe März/April 2022 „Der Lebensmittelbrief/ernährung aktuell”