FRUIT LOGISTICA 2022: Neue Zugangsregelung

Die führende Fachmesse für den globalen Fruchthandel findet vom 9. bis 11. Februar 2022 als Präsenzveranstaltung in Berlin statt. Gäste sollen dazu vollständig geimpft oder genesen sein.

Der Restart von Präsenzmessen nach coronabedingter Pause ist gelungen und schon längst laufen auch die Vorbereitungen für die FRUIT LOGISTICA 2022, die vom 9. bis 11. Februar in Berlin stattfindet, auf Hochtouren. Mit Ausstellern aus über 80 Ländern in 25 Hallen wird die FRUIT LOGISTICA erneut die gesamte globale Wertschöpfungskette der Obst- und Gemüsebranche abbilden.

Anlässlich der aktuellen Verordnungslage erhalten bis auf weiteres nur noch vollständig geimpfte oder genesene Teilnehmer*innen Zugang zu Veranstaltungen. Konkret bedeutet dies, dass alle Teilnehmer*innen auf dem Veranstaltungsgelände der Messe Berlin einen digitalen Nachweis über ihren Impf- oder Genesenenstatus erbringen müssen. Als geimpft gelten Personen, die vollständig mit einem in der EU zugelassenen Impfstoff geimpft wurden. Dies sind aktuell Moderna (Spikevax), BionTech/Pfizer (Comirnaty), AstraZeneca (Vaxzevria) sowie Johnson & Johnson (Janssen). Impfbescheinigungen von außerhalb der EU müssen in zunächst in ein digitales EU-Impfzertifikat umgewandelt werden. Derzeit lassen behördliche Auflagen die Teilnahme von Gästen, die mit einem anderen Vakzin geimpft sind, etwa Sputnik oder Sinovac, nicht zu. Die Zulassung beider Impfstoffe wurde im Frühjahr 2021 beantragt, so dass es hier noch zu Änderungen kommen könnte. Für Messebesucher und Aussteller gelten bei der Einreise nach Deutschland darüber hinaus erleichterte Bedingungen. Eine gute Übersicht bietet die AUMA, der Verband der deutschen Messewirtschaft .

Kai Mangelberger, Projektleiter der FRUIT LOGISTICA: „Die Entscheidung zur Zugangsregelung bietet allen Beteiligten nun Klarheit für die weitere Messevorbereitung. Die genannten Beschränkungen im Zutritt eröffnen gleichzeitig auch die Chance auf ein normales Messeerlebnis in den Messehallen. So ermöglicht die aktuelle Verordnungslage nach derzeitigem Stand eine Veranstaltung ohne weitere Beschränkungen für die Aussteller und Besucher. Veranstaltungen an den Ständen werden wieder möglich sein und auch im Standbau bieten sich mehr Möglichkeiten. Der Kernbestandteil der FRUIT LOGISTICA 2022 ist das persönliche Treffen der internationalen Fruchthandelsbranche vor Ort. Dies wird durch die neuen Regelungen sicherer und gleichzeitig intensiver.“

Der Zugang zur Messe wird ausschließlich mit personalisierten Tickets möglich sein, die vorab und online über den FRUIT LOGISTICATicketshop erworben werden. Der Ticketshop öffnet voraussichtlich Ende November. Der Kauf von Tickets sowie eine Registrierung ist vor Ort nicht möglich. Das aktuelle Hygiene- und Sicherheitskonzept der Messe Berlin, das Informationen zu Veranstaltungen unter „2G-Bedingungen“ (also Veranstaltungen für vollständig geimpfte oder genesene Personen) enthält, ist im Internet zu finden.

Kontakt:
www.fruitlogistica.com/de

Ausgabe November/Dezember 2021 „Der Lebensmittelbrief/ernährung aktuell”