AOAC Performance Tested SM ‒ zertifizierten Listeria monocytogenes-Test für Produktionsumfeld- und Lebensmittelproben

Romer Labs® erweitert sein Portfolio an RapidChek® -Testverfahren um ein System, mit dem Listeria monocytogenes nachgewiesen werden kann. Listeria monocytogenes ist ein ernstzunehmender lebensmittelbedingter Krankheitserreger, der häufig mit Kontaminationen durch Lebensmittelproduktionsprozesse in Verbindung gebracht wird.
RapidChek® Listeria monocytogenes ist für den Einsatz auf Umweltoberflächen und für verschiedene verzehrfertige Lebensmittel jetzt auch von AOAC-zertifiziert.

19. Februar 2018 ‒ Romer Labs®, ein führender Anbieter von Diagnostiklösungen für die Agrar-, Nahrungs- und Futtermittelindustrie, führt ein neues Pathogen-Testsystem ein: RapidChek® Listeria monocytogenes. AOAC, die unabhängige Drittorganisation, die sich mit der Evaluierung der Methoden für die Lebensmittelmikrobiologie beschäftigt, hat in ihrem Performance Tested MethodsSM Programm das Testsystem für den Nachweis des Erregers zertifiziert, u. a. auf Umweltoberflächen und verzehrfertigen Lebensmitteln, einschließlich Brühwurst, Huhn (frozen, breaded chicken), Garnelen (frozen, cooked shrimp), Schinken und Speiseeis.

L. monocytogenes ist ein bedeutender humanpathogener Erreger, der unter anderem verzehrfertiges Fleisch kontaminieren kann. Wie andere Listeria-Arten kann auch L. monocytogenes im Gegensatz zu anderen Bakterien in kühlen, feuchten Bedingungen überleben und sich vermehren. Ein regelmäßiges und nachvollziehbares Hygienemanagement ist daher notwendig, um Kreuzkontaminationen innerhalb der Produktionsanlagen zu vermeiden.

Kinder und Personen mit geschwächtem Immunsystem sind besonders anfällig für L. monocytogenes. Infolgedessen hält der „Food and Safety Inspection Service“ (FSIS) der USDA eine „Nulltoleranz“-Politik für den Erreger von verzehrfertigen Fleisch- und Geflügelprodukten aufrecht. USDA, FDA, EFSA und andere nationale und internationale Regulierungsbehörden empfehlen und erzwingen so Hygienemaßnahmen, die regelmäßigen Umweltkontrollen vor allem von Oberflächen erfordern, die mit Lebensmittelzutaten und Fertigprodukten in Kontakt kommen.

RapidChek® Listeria monocytogenes wurde entwickelt, um diesen diagnostischen Be-darf zu decken und liefert Ergebnisse, die schneller sind als ISO-, USDA- oder FDA-Methoden. Er kombiniert einen hoch sensitiven immunologischen Teststreifen mit einem einstufigen, speziell hierfür entwickelten Anreicherungsmedium. Nach der Anreicherung zeigt der Teststreifen das Vorhandensein von L. monocytogenes innerhalb von nur 10 Minuten an.

„Wir freuen uns, dass unser AOAC-zertifiziertes Pathogentestportfolio jetzt durch ein spezifisches Nachweisverfahren für Listeria monocytogenes ergänzt wird“, sagte Romer Labs® F&E Leiter Kurt Brunner. „Lebensmittelhersteller können die gleichen Medien nutzen, die sie für RapidChek® Listeria NextDay™ verwenden, um auf L. monocytogenes zu testen; Wenn der erste Test auf Listeria spp. positiv ist, kann dasselbe Medium verwendet werden, um spezifische Ergebnisse für L. monocytogenes nur einen Tag später zu liefern. Zusammen bilden diese beiden Tests ein umfassendes System für die Vor-Ort-Identifizierung von Listerien, das es Lebensmittelherstellern ermöglicht, die Anwesenheit dieser Erreger in ihren Produktionsstätten schnell und sicher zu entdecken und zu kontrollieren.“

Er ergänzte: „Während die AOAC Performance Tested SM -Zertifizierung die wissenschaftliche Fundiertheit des Produkts unterstreicht, hat RapidChek® Listeria monocytogenes auch erhebliche wirtschaftliche Vorteile, einschließlich unbegrenzter Skalierbarkeit und hoher Benutzerfreundlichkeit durch den einstufigen Anreicherungsprozess, einen minimalen

Schulungsaufwand und eine lange Lagerfähigkeit bei Raumtemperatur. Wir sind stolz darauf, diese neue Methode anbieten zu können.“

Für Anfragen wenden Sie sich bitte an:
Joshua Davis
Communications Manager
Romer Labs
Tel.: +43 2782 803 0
E-Mail: joshua.davis@romerlabs.com
www.romerlabs.com

Ausgabe Juli/August 2018 „Der Lebensmittelbrief/ernährung aktuell”