In der Lebensmittelfertigung und -verpackung sowie im Labor und in der Forschung spielt eine saubere – d.h. eine partikel- und keimfreie Umgebung eine immer wichtigere Rolle.

Es werden deshalb Reinräume eingerichtet, deren Anschaffung und Unterhalt mit hohen Kosten verbunden sind. Oftmals ist es jedoch nicht notwendig, solch teure und technisch aufwändige Räume zu gestalten – es reicht aus, nur für einen bestimmten Teilbereich Reinraumbedingungen zu schaffen.

Für die Ausstattung von Teilbereichen mit Reinraumbedingungen ist die Spetec Flow Box FBS oder der „CleanBoy“ konzipiert. Mit Hilfe einer Laminar Flow Box oder des „CleanBoys“ ist es möglich, genau dort Reinraumbedingungen zu schaffen, wo sie gerade benötigt werden.

Für die Herstellung der Flow Box FBS werden nur hochwertige Materialien wie Acrylglas und Edelstahl verwendet. Metallteile sind säurefest kunststoffbeschichtet. Dadurch ist die Spetec® Flowbox FBS für den Einsatz im Chemischen Laboratorium geeignet. Die effektive Reinraumfläche kann je nach Größe der Box zwischen 0,37 und 1,12 qm liegen.

Die Flow Box ist mit einem Filter des Typs H14 ausgestattet. Dieser besitzt einen Abscheidegrad von 99,995 %. Das bedeutet, dass der Filter bei einer Partikelgröße von 0,12 μm (nach MPPS) mindestens 99,995 % aller Partikel herausfiltert. Durch den Einsatz des Filters H14 verfügt das Spetec Laminar Flow Modul über einen Isolationsfaktor von 104. Das heißt, die Luftqualität im laminaren Flow wird gegenüber der Umgebung um mindestens das 10.000-fache verbessert. Bei einer Strömungsgeschwindigkeit von 0,45 m/sec wird der Luftstrom laminar, d.h. die Luft fließt in parallelen Stromlinien nach unten.

Die FBS sowie der Reinraumarbeitsplatz „CleanBoy“ werden als Stand- oder Tischgerät angeboten. Der „CleanBoy“ wird einfach aufgestellt und ist sofort betriebsbereit ohne weitere Installation. Der „CleanBoy“ wird einfach über den mit Reinraumbedingungen zu versehenden Arbeitsplatz, über ein ganzes Gerät oder einen Versuchsaufbau gestellt, wodurch das Arbeiten in praktisch partikelfreier Atmosphäre ermöglicht wird. Das darin verbaute Laminar Flow Modul mit dem Hepa-Filter H14 wird von einem PVC-Streifen-Vorhang umschlossen und schließt dadurch bündig mit der Arbeitsfläche ab.

Kontakt:
Spetec GmbH
Berghamer Str. 2, 85435 Erding
Tel.: 08122 99533, Fax: 08122 9953-55
E-Mail: spetec@spetec.de
www.spetec.de

Ausgabe Januar/Februar 2018 „Der Lebensmittelbrief/ernährung aktuell”