Einzigartige Hygieneverschraubung
erobert den Markt

Die NovoNox KG mit Sitz in Markgröningen bietet zusammen mit der Dicht- und Unterlegscheibe von Freudenberg Sealing Technologies ein weltweit einzigartiges Produkt für hygienesensible Fertigungsbereiche. Profiteure des neu entwickelten Schraub- und Dichtungssystems sind alle Branchen mit hygienesensiblen Fertigungsbereichen.

Das System besteht aus einer Dicht- und Unterlegscheibe sowie einer Schraube (Hutmutter). Beide Teile sind optimal aufeinander konfiguriert. Mit dem Anziehen der Schraube legt sich die Dichtlippe nahezu homogen an den Schraubenkopf und das zu befestigende Teil an. Damit wird die Schraubverbindung umlaufend hermetisch abgedichtet und jegliche Spaltbildung unterbunden.

Hintergrund dieser Entwicklung war die Herausforderung, Keimbildung und Verunreinigungen im Rahmen von Produktionsprozessen schon im Vorfeld zu unterbinden. Normale Schraubverbindungen gewährleisten dies nicht. Hier lässt sich eine Spaltbildung selbst bei einem maximal möglichen Anzugsmoment nicht unterbinden. In der Folge bewirkt die Kapillarwirkung, dass Produktreste oder Reinigungsflüssigkeiten regelrecht unter den Schraubenkopf gesogen werden. Binnen kürzester Zeit kann es so zu einer Kontaminierung des Gewindes kommen und Fremdstoffe schließlich in den produktführenden Bereich gelangen.

Mit der Hygieneverschraubung von NovoNox gehört dieses Risiko der Vergangenheit an. Sowohl Anlagenherstellern als auch Anlagenbetreibern wird mit dem Einsatz der neu-artigen Verschraubungen ein Höchstmaß an Hygieneprophylaxe geboten. Geltende Hygienevorschriften und CE-Kennzeichnungen werden präzise eingehalten und Produktsicherheit und Anlagenverfügbarkeit erreicht. Auch die tägliche Reinigung der Anlagen wird durch den Einsatz von Hygieneverschraubungen wesentlich vereinfacht und führt so zu deutlich mehr Sicherheit.

Kontakt:
NovoNox KG
Volmarstraße 2
71706 Markgröningen
www.novonox.com


Ausgabe Juli/August 2017 „Der Lebensmittelbrief/ernährung aktuell”