ROMEX® liefert Lösungen für optimale Bodenbeläge in der Lebensmittelindustrie

Dass die Bodenbeläge in Produktionshallen der Lebensmittelindustrie konträren Anforderungen optimal entsprechen müssen, leuchtet nicht nur Fachleuten ein. Dabei müssen Böden in erster Linie leicht, schnell und gründlich zu reinigen sein. Das ist vor allem dann gewährleistet, wenn die Beläge mechanischen und chemischen Belastungen standhalten. Rutschfestigkeit ist wichtig, um Unfälle zu vermeiden. Um diese Anforderungen auf höchstem Niveau zu erfüllen, bietet die ROMEX® GmbH individuelle Lösungen. Die Euskirchener Firma gehört zu den führenden Unternehmen in der Entwicklung von Bodenbelägen auf Kunstharzbasis. Beispiele aus der Lebensmittelindustrie verdeutlichen, mit welcher Produktvielfalt die ROMEX® GmbH optimale Ergebnisse bei anspruchsvollen Aufgaben erzielt.

Im Produktionsgebäude der Schokoladenfabrik Berggold Chocolatiers im thüringischen Pößneck musste der Boden der Kochstation von Grund auf erneuert werden. Die neue Bodenbeschichtung sollte rutschfest sein, zudem chemisch, thermisch und mechanisch hoch belastbar und leicht zu reinigen. „Um den hohen Anforderungen gerecht zu werden, kam eine Kombination mehrerer Materialien mit sich ergänzenden Eigenschaften zum Einsatz“, erklärt Frank Bartmann, Geschäftsführer der ROMEX® GmbH. Nach dem Abriss des vorhandenen Zementestrichs und einer intensiven Untergrundvorbehandlung, nahmen die Verarbeiter zunächst eine Grundierung mit ROMPOX® 1506 Mörtelharz vor. Anschließend wurde ROMPOX® 1505 Flex mit seiner speziellen Sandmischung für den Epoxidharz-Estrich sowie ROMPOX® 1080 Elastikbeschichtung für eine rissüberbrückende Bodenbeschichtung verwendet. Es folgten die ROMPOX® 1204 Boden- und Wandversiegelung als Deckversiegelung, die unter anderem hochbeständig gegen Milch- und Zitronensäure ist, sowie der ROMPOX® Hohlkehlenmörtel als Wandanschluss. Durch die Einstreuung von Quarzsanden wurde die gewünschte Rutschhemmstufe erreicht. Bartmann: „Mit der Gleitreibungsmessung prüfen wir die Rutschhemmung anschließend direkt vor Ort am fertigen Boden.

Eine andere hohe Anforderung resultiert aus dem Umgang mit Fleisch. Ein sensibles Lebensmittel, das, falsch verarbeitet oder gelagert, gesundheitliche Risiken entwickeln kann. Deswegen sind die Anforderungen für Böden in der Fleisch verarbeitenden Industrie besonders hoch. Ein Beispiel für die hohe Qualität von ROMEX®-Produkten findet sich im bulgarischen Silistra. Der dort ansässige Hersteller von Fleisch- und Wurstwaren Mekom hat in einer Produktionshalle bereits seit 1992 einen mit ROMPOX® 1507 beschichteten Industrieboden. Frank Bartmann: „Das Material eignet sich vor allem für Nassbereiche mit höchster Belastung und ist zudem hoch chemikalienbeständig.“ Das gleiche Produkt kam im Schlachthof Senokos – ebenfalls in Bulgarien – zum Einsatz. „Die Böden sind dort aufgrund der Tierzerlegung- und Säuberung täglich harten Beanspruchungen durch Blut, Fett, Reinigungsmittel und mechanischen Belastungen ausgesetzt.“ Doch gerade für solche Spezialfälle ist die ROMEX® der richtige Ansprechpartner. „Der Boden wurde fugenlos ausgeführt und mit einem manuellen Hohlkehlsockel circa 10 Zentimeter hoch wannenartig ausgebildet. Ausgewählte ROMEX®-Materialien sorgen für Rutschsicherheit und Belastbarkeit“, so Bartmann.

Verschiedene Milchprodukte für den inländischen, europäischen und asiatischen Markt werden durch die Meggle M. J. im bulgarischen Sofia hergestellt. Eine Tochterfirma der ROMEX® wurde mit der Beschichtung von rund 1500 Quadratmeter Produktionsfläche beauftragt. Die Aufgabe: Herstellung einer Industriebodenbeschichtung mit hervorragender Chemikalienbeständigkeit, etwa gegen Milchsäure, Konservierungsstoffe und Reinigungsmittel. Zudem sollte die Beschichtung hohen mechanischen Belastungen, die etwa von Transportkarren und Gabelstablern verursacht werden, standhalten. „Die Lösung bestand aus einer Kombination polymerkompatibler Produkte“, so Frank Bartmann. ROMPOX® 1204 ist eine Boden- und Wandversiegelung für zementgebundene Untergründe mit sehr guter Chemikalienbeständigkeit. ROMPOX® 1005 ist ein Zwei-Komponenten-Epoxid-/Aminharzsystem und bildet eine zähharte Bodenbeschichtung für Untergründe in chemisch und mechanisch belasteten Bereichen. „Durch den Einsatz beider Produkte wurden die speziellen Anforderungen der milchverarbeitenden Industrie erfüllt.“

Kontakt:
Romex® GmbH
Von-Bassenheim-Str. 2
53881 Euskirchen
www.romex-ag.de


Ausgabe Mai/Juni 2017 „Der Lebensmittelbrief/ernährung aktuell”