Die Basis für sauberes Arbeiten:
Hygienisch einwandfreie Bodenbeläge

Die Lebensmittelverarbeitung unterliegt höchsten hygienischen Standards. Deshalb verdienen hier Böden und Wände eine besondere Beachtung. Die Forderung nach guten Reinigungseigenschaften liegt auf der Hand, diese sind aber nur einer von mehreren Aspekten des typischen Anforderungsprofils. Ein weiterer ist die rutschhemmende Oberflächengestaltung der Böden – insbesondere dort, wo mit Wasser und/oder Fett gearbeitet wird. Generell sind auch Dichtigkeit und Unempfindlichkeit gegenüber Flüssigkeiten und Chemikalien sowie eine hohe Hitzebeständigkeit wichtige Parameter. Meist müssen Abläufe und Fettabscheider dauerhaft dicht integriert werden. Die früher üblichen und immer noch häufig anzutreffenden keramischen Fliesenbeläge werden diesen Anforderungen oft nicht gerecht: Insbesondere Fugen lassen sich nur bedingt reinigen, sind nicht wasserdicht und bilden mit Restverschmutzungen häufig den Nährboden für Keime.

Fugenlose Boden- und Wandbeschichtungen auf Epoxidharzbasis sind heute das Mittel der Wahl bei der Ausstattung von Küchen und Produktionsstätten für Lebensmittel. Mit dem entsprechenden Know-how und der richtigen Materialauswahl lassen sich Beläge herstellen, die alle relevanten Kriterien für die Lebensmittelherstellung erfüllen. Selbst große Flächen lassen sich in sehr kurzer Zeit erstellen und sind bereits nach wenigen Stunden voll belastbar. Durch den schnellen Einbau und ihre enorme Langlebigkeit schneiden diese Böden auch wirtschaftlich gut ab.

Kontakt:
Hallerbach GmbH
Industriebeschichtungen
Mainzer Straße 327-329
55411 Bingen
Tel.: 06721 987400
www.hallerbach-gmbh.de


Ausgabe Mai/Juni 2017 „Der Lebensmittelbrief/ernährung aktuell”