Antibakterielle KLB-Beschichtungen
– Schutz vor multiresistenten Bakterien!

Das vermehrte Auftreten von bakteriellen Erregern, die gegen verschiedene Antibiotika unempfindlich sind, sogenannte multiresistente Erreger wie z.B. Methicillin-resistente Staphylococcus Aureus (MRSA), lösen allgemeine Besorgnis aus.

Ursächlich für die stark ansteigende Keimbesiedelung ist vor allem die unzureichende Umsetzung prophylaktischer Hygienemaßnahmen zu sehen. Aber auch eine sterile Umgebung allein reicht zur Bekämpfung multiresistenter Bakterien bei Weitem nicht mehr aus. Nachteilig kommt hinzu, dass z.B. der MRSA-Erreger selbst auf sterilisierten Oberflächen viele Wochen überleben kann. Generell können Bakterien Tage, Wochen oder Monate auf Oberflächen verbleiben.

Daher leisten antibakteriell wirkende Oberflächen einen wichtigen Beitrag zur Hygiene und zum Schutz vor Bakterienkontamination. Die antibakteriell ausgestatteten KLB-Beschichtungssysteme für Boden und Wand können hier maßgeblich unterstützen. Ihre Wirksamkeit wurde entsprechend ISO 22196: 2011-08 und JIS Z 2801:2000 geprüft. Die antibakterielle Prüfung der KLB-Produkte wurde vom unabhängigen Prüfinstitut Hohenstein Laboratories GmbH & Co. KG getätigt, wobei eine hohe antibakterielle Wirksamkeit bestätigt wurde. Bakterien können durch den Einsatz der KLB-AntiBak-Systeme um mehr als 99,9 % auf der Oberfläche reduziert werden.

Folgende Produkte kommen hierfür zum Einsatz:
  • KLB-SYSTEM EPOXID EP 202 AntiBak
  • KLB-SYSTEM POLYURETHAN PU 806 E AntiBak
  • KLB-SYSTEM POLYURETHAN PU 806 E AntiBak – R10
  • KLB-SYSTEM POLYURETHAN PU 806 E AntiBak – Wall
  • KLB-SYSTEM PU-BETON 4080 Kopfsiegel AntiBak
Diese Beschichtung und Versiegelungen werden in Bereichen eingesetzt, in denen Kontaminationen durch Bakterien vermieden werden sollen. Insbesondere in Hygienebereichen von Krankenhäusern, Altenheimen, Kindergärten und öffentlichen Gebäuden, aber auch in Produktionsbereichen der Lebensmittel- und Pharmaindustrie.

In Bereichen mit besonderen Hygienevorschriften werden Oberflächen häufig gereinigt und desinfiziert. Die antibakteriellen KLB-Beschichtungssysteme werden auch durch intensive Reinigung oder Desinfektion nicht beeinträchtigt. Die antibakterielle Wirksamkeit wird durch kleinste Wirkstoffpartikel ermöglicht, welche in der gesamten Beschichtung oder Versiegelung eingebunden sind. Allein durch den Feuchtigkeitsgehalt der Luft bildet sich an der Oberfläche ein antibakterieller Feuchtigkeitsfilm aus. Dieser Film destabilisiert und löst die Zellwand von Bakterien auf. Das Bakterium stirbt ab. Der Wirkstoff und seine Wirkungsweise sind für den Menschen physiologisch unbedenklich.

Das überzeugt:
  • geprüfte Qualität
  • antibakterielle Oberfläche
  • Schutz vor Bakterienvermehrung
  • dekorative oder mechanisch hoch belastbare Oberfläche
  • emissionsarme Qualität möglich
  • lebensmittelgeeigneter Belag verfügbar
  • Rutschhemmstufen einstellbar
  • DIBt®-Zulassung vorhanden
  • Brandverhalten geprüft

Kontakt:
KLB Kötztal Lacke + Beschichtungen GmbH
Günztalstraße 25, D-89335 Ichenhausen
Tel.: +49 (0) 8223 9692-0
Fax: +49 (0) 8223 9692-100
E-Mail: info@klb-koetztal.com
www.klb-koetztal.com


Ausgabe Mai/Juni 2017 „Der Lebensmittelbrief/ernährung aktuell”